Brandschutzkonzepte

Brandschutzkonzept: Ganzheitliche Übersicht zum Brandschutz und Rettungswegen im Baurecht

Grundsätzlich werden in einem Brandschutzkonzept die Brandschutzmaßnahmen für ein Gebäude festgehalten. Es geht um Schutzziele im Baurecht sowie die Minimierung der Risiken für die Nutzer der baulichen Anlagen. Letztendlich kann ein Brandschutzkonzept aber noch mehr. Zusammen mit einer kompetenten Beratung hilft es Ihnen, Geld zu sparen und Schutzziele nach dem Baurecht kostengünstig umzusetzen. Planen Sie später Änderungen in der Nutzung, können Sie diese mit einem durchdachten Brandschutzkonzept einfacher durchsetzen.

Bitte machen Sie sich bewusst: Nicht nur die Brandgefahr stellt eine ernste Bedrohung für Ihr Unternehmen dar. Eine Feuerversicherung würde im Falle Wenn zwar den materiellen Schaden ersetzen, aber denken Sie auch an die immateriellen Verluste: Leben und Gesundheit stehen auf dem Spiel, das Verlieren von Marktanteilen oder die Abwanderungen zu Mitbewerbern sind Verluste, die durch keine Versicherung ersetzt werden. Hier unterstützt Sie ein Brandschutzkonzept. Sie erhalten ein strukturiertes Dokument mit Vorgaben zu Flucht- und Rettungswegen, zu Brand- sowie Rauchabschnitten und nicht zuletzt zu ausgewählten Bereichen des Arbeitsschutzes.

Durch vorbeugende Brandschutzmaßnahmen reduzieren Sie die bestehende Brandgefahr deutlich. Alle Maßnahmen werden in einem Brandschutzkonzept entsprechend der Gegebenheiten in Ihrem Unternehmen individuell mit Ihnen geplant und umgesetzt.

Brandschutzkonzept: Wann und wie?

Die Erstellung eines Brandschutzkonzeptes für ein Gebäude ist grundsätzlich erforderlich, wenn

  • von den baurechtlichen Anforderungen in einem Gebäude mit besonderer Art oder Nutzung abgewichen werden soll.
  • es um ein Gebäude mit einer besonderen Art der Nutzung geht, für die das Baurecht immer die besondere Betrachtung des Brandschutzes durch einen Sachverständigen fordert.

In einem Brandschutzkonzept werden folgende Aspekte berücksichtigt:

  • Schutzziele nach Baurecht und in Teilen des Arbeitsschutzes, sowie Schutzinteressen der Nutzer der baulichen Anlage
  • Brandrisiken mit Beantwortung der Fragestellung, wie Brände vermieden beziehungsweise wie der Ausbreitung von Feuer und Rauch vorgebeugt werden kann

Ausschlaggebend sind immer die Art der Nutzung und natürlich die Anforderungen des Betreibers an die spätere Nutzung.

Insbesondere in größeren Gebäuden sind die Maßnahmen zum vorbeugenden beziehungsweise abwehrenden Brandschutz sowie zum Personenschutz sehr umfangreich. Neben der baulichen Ausführung müssen in einem Brandschutzkonzept auch die Anlagentechnik, Verknüpfungen der Gebäudetechnik, Brandmeldeanlagen und die Organisation des Brandschutzes berücksichtig und definiert werden. Hier gilt: Je früher Sie einen Experten für Brandschutz einbeziehen, desto besser kann dieser Sie bei einer Gewerke übergreifenden Planung unterstützen. Das spart Geld! Der Ersteller Ihres späteren Brandschutzkonzeptes denkt anders als ein Architekt und berät Sie unabhängig.

Nicht immer ist die einfache Lösung die beste und nicht immer müssen die am Anfang günstigsten Lösungen die wirtschaftlichsten sein.

Brandschutzkonzept: Warum wir?

Weil wir Sie kompetent beraten und mit Ihnen gemeinsam den wirtschaftlichsten Weg – auch für die Zukunft – finden. Sie erhalten Lösungen, die auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Technische Brandschutzeinrichtungen wie Brandmelde- oder Löschanlagen können zum Beispiel die Anforderungen an den baulichen Brandschutz reduzieren. Dies ist für Sie interessant, wenn Sie bauliche Veränderungen an Ihrem Gebäude im Bestand vornehmen möchten. Bei Neubaumaßnahmen ist es oft nicht nötig, hohe Beträge in teure und wartungsintensive Technik zu investieren.

Es lohnt sich, schon vor der Architektenbeauftragung Kontakt mit uns aufzunehmen. Sie erhalten von uns mit dem Brandschutzkonzept kostengünstige Lösungen zur Umsetzung des Brandschutzes in Ihrem Neu- oder Umbau. Je eher Sie sich mit uns in Verbindung setzen, desto besser. Wir arbeiten immer nah am Kunden und rechnen anders als Architekten nicht nach Bausummen ab, sodass Sie die Möglichkeit haben, Kosten zu sparen.

Jedes Brandschutzkonzept wird individuell von einem Fachplaner mit Erfahrung im vorbeugenden sowie im abwehrenden Brandschutz erstellt. In Nordrhein-Westfalen darf ein Brandschutzkonzept nur durch einen staatlich anerkannten Sachverständigen oder durch Personen, die im Einzelfall für die Aufgabe nach Sachkunde und Erfahrung vergleichbar geeignet sind, erstellt werden.

Durch uns erhalten Sie Ihr Brandschutzkonzept, in welchem alle erforderlichen Aspekte berücksichtigt und die einzelnen Maßnahmen aufeinander abgestimmt sind. So trägt das Brandschutzkonzept nachhaltig zur Sicherheit in Ihren baulichen Anlagen und in Ihrem Unternehmen bei.

Kontakt

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir sind gerne für Sie da!

BBRK Bildungszentrum für Brandschutz
Rettungswesen & Kommunikation
Friedhofstraße 140
45478 Mülheim an der Ruhr

+49-208-59963111

+49-176-61111099

 info@bbrk.de

Google Route

Visitenkarte