Brandschutzhelfer

Effektive und praxisnahen Schulung mit Teilnehmerzertifikat, nach den Vorschriften der Berufsgenossenschaften.

Wir bieten monatlich ein Seminar in Mülheim an. Sie können bei uns aber auch individuelle Seminare buchen, die bei Ihnen vor Ort statt finden.

mehr Informationen

23.01.2019

06.03.2019

22.05.2019

14:00 bis 18:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Haus der Wirtschaft

Wiesenstr. 35
45473 Mülheim an der Ruhr

Preis : 139,- € pro Person zzgl. MwSt.

Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten

Im Rahmen des zweiteiligen Lehrgangs erhalten die Teilnehmer die notwendigen Kenntnisse, um die vielfältigen Aufgaben des Brandschutzbeauftragten im Unternehmen übernehmen zu können. Dabei werden sowohl der vorbeugende, der abwehrende als auch der organisatorische Brandschutz behandelt. Effektive und praxisnahen Schulung mit Teilnehmerzertifikat, nach den Vorschriften der Berufsgenossenschaften.

mehr Informationen

11.03.2019 bis 14.03.2019

und

18.03.2019 bis 21.03.2019

Veranstaltungsort:

Hotel Stadt Kamen

Markt 11
59174 Kamen

Preis : 1.795,- € pro Person (umsatzsteuerfrei)

Experten Seminarreihe Brandschutz

BRANDSCHUTZ – Nur teuer und ohne Nutzen?

Brandschutz vom Entwurf bis zur Nutzung – Wir bringen es auf den Punkt.

Ob Entwurfsverfasser oder späterer Nutzer, das Seminar ist für alle am Bauprozess Beteiligten von hohem Nutzen. Denn alle sind vom Baurecht und damit vom Thema Brandschutz betroffen.

Lassen Sie sich von unseren Referenten für das Thema Brandschutz sensibilisieren.

Anhand von konkreten Beispielen erhalten Sie Lösungsansätze und Handreichungen und werden auf diverse Fallstricke aufmerksam gemacht.

Ziel ist es, dem Seminarteilnehmer die nötigen Informationen zu geben, um sich diesem Thema im täglichen Geschäft zu nähern. Mit dem neuen Wissen kann somit erfolgreich die Baugenehmigung erwirkt und die Nutzung gewährleistet werden.

Es gibt allerdings keine Patentlösung und keine Checkliste. Wenn das Thema Brandschutz so einfach wäre, dann hätte schon jemand die Lösung präsentiert oder allgemeingültige Checklisten erstellt. Aber häufig ist es recht einfach, mit gezielten Fragestellungen im Entwurfsprozess, bei der Planung, bei der Errichtung oder Modernisierung und nicht zuletzt während der Nutzung, den Brandschutz frühzeitig zu betrachten.

Das spart oft nicht nur Geld und Zeit, sondern auch Ärger.

Das Seminar gliedert sich in drei große Themenblöcke:
 Baulicher Brandschutz
 Anlagentechnischer Brandschutz
 Organisatorischer Brandschutz

In jedem dieser Themenblöcke wird auf die Aufgaben aus Sicht des Entwurfsverfassers und Planers, aus der Sicht des Handwerkers bzw. der Ausführenden, als auch aus der Sicht des Nutzers eingegangen.
Immer dabei: Das Bauordnungsrecht, denn Brandschutz ist Bauordnungsrecht.

Als Grundlage stehen immer die Bauordnung NRW und natürlich die Sonderbauordnung NRW im Fokus.
Auf weitere Sonderbauverordnungen wird im Laufe des Seminars an verschiedenen Stellen hingewiesen.

Weiterhin werden Querverweise aus der Bauprüfverordnung NRW, der Prüfverordnung NRW als auch aus Richtlinien des Arbeitsschutzes Gegenstand der Ausführungen sein.

Am Ende des Seminares hat der Teilnehmer eine gute Kenntnis der Grundlagen erhalten. Er wird auch Verknüpfungen und Zusammenhänge der unterschiedlichen Rechtsvorschriften aus dem umfassenden Bereich des Brandschutzes erkennen, da dies an anschaulichen Beispielen erläutert und vorgestellt wurde.

07.02.2019

9.00 Uhr bis 16.15 Uhr

Preis : 190,- € pro Person zzgl. MwSt.

Experten Seminarreihe Brandschutz


BRANDSCHUTZ – Bei Sonderbauten liegen die Anforderungen höher?

Ist der Brandschutz der Kostentreiber bei Sonderbau-Objekten?
Was kann die Feuerwehr fordern und warum?

Das Thema Brandschutz geht alle an. Entwurfsverfasser, als auch späterer Nutzer, kurz gesagt alle, am Bauprozess Beteiligten müssen sich an das Baurecht halten und somit auch das Thema Brandschutz beachten.

Unsere Referenten sensibilisieren Sie für das Thema Brandschutz.

Sie erarbeiten mit Ihnen anhand von konkreten Beispielen Lösungsansätze und Handreichungen und werden Sie auf diverse Fallstricke aufmerksam
machen.
Ziel ist es, dem Seminarteilnehmer mit notwendigen Informationen an das Thema Brandschutz bei Sonderbau-Objekten heranzuführen. Mit dem neu erworbenen Wissen kann somit erfolgreich die Baugenehmigung erwirkt und die Nutzung gewährleistet werden.

Gerade im Bereich der ungeregelten Sonderbauten befindet man sich immer häufiger in einem scheinbar undurchsichtigen Labyrinth von Forderungen. Die Anforderungen werden immer aufwendiger.
So werden z.B. Brandschutzkonzepte gefordert und damit die Kosten schon wieder in die Höhe getrieben. Oder doch nicht?

In diesem Seminar werden unsere Referenten die Besonderheiten bei geregelten und ungeregelten
Sonderbauten und die damit verbundenen Auflagen mit Ihnen erarbeiten.

Das Seminar gliedert sich in drei große Themenblöcke:
 Materielle Anforderungen nach Baurecht
 Anlagentechnischer Brandschutz
 Organisatorischer Brandschutz aus dem Baurecht und aus weiteren Rechtsvorschriften

Als Grundlage stehen immer die Bauordnung NRW und natürlich die Sonderbauordnung NRW im Fokus.

Auf weitere Sonderbauverordnungen wird im Laufe der Veranstaltung an verschiedenen Stellen eingegangen.
Weiterhin werden Querverweise aus der Bauprüfverordnung NRW, der Prüfverordnung NRW und auch aus Richtlinien des Arbeitsschutzes Gegenstand der Ausführungen sein.

Am Ende des Seminares hat der Teilnehmer eine gute Grundlagenkenntnis zum Thema Brandschutz bei Sonderbau-Objekten erhalten. Er wird Verknüpfungen und Zusammenhänge der unterschiedlichen Rechtsvorschriften aus dem umfassenden Bereich des Brandschutzes erkennen können.

07.03.2019

9.00 Uhr bis 16.15 Uhr

Preis : 190,- € pro Person zzgl. MwSt.

Experten Seminarreihe Brandschutz

BRANDSCHUTZ – Hat sich die BauO NRW 2018 bewährt?

Nach fast einem Jahr soll die Frage gestellt werden, ob die Bauordnung NRW 2018 zu einer Verschärfung des Brandschutzes oder einem Absinken des Sicherheitsniveaus geführt hat.

Wo sind Probleme aufgetaucht? Was ist mit den Kosten?

Diskutieren Sie mit unseren Referenten das Thema Brandschutz auf Grundlage der neuen Bauordnung NRW. Anhand von konkreten Beispielen werden Vor- und vielleicht auch Nachteile des neuen Baurechts durchleuchtet.

Das Seminar gliedert sich in drei große Themenblöcke:
 Materielle Anforderungen nach altem und neuen Baurecht
 Probleme und Fragestellungen aus der Praxis
 Nebenbestimmungen zum Bauordnungsrecht – Aktuell oder unvollständig?

Als Grundlage stehen immer die Bauordnung NRW und natürlich die Sonderbauordnung NRW im Fokus.
Auf weitere Sonderbauverordnungen (Richtlinie über Pflege- und Betreuungsleistungen, Industriebaurichtlinie oder sonstige Richtlinien) wird im Laufe der Veranstaltung an verschiedenen Stellen eingegangen.

Weiterhin werden Querverweise aus der Bauprüfverordnung NRW, der Prüfverordnung NRW als auch aus Richtlinien des Arbeitsschutzes Gegenstand herangezogen.

Ziel des Seminares ist es, nach fast einem Jahr seit Inkrafttreten der neuen Bauordnung NRW ein gemeinsames Fazit aus den Änderungen zu ziehen.

Hauptfokus ist dabei die Betrachtung des Erläuterungen und Nebenbestimmungen des Brandschutzes.

10.10.2019

9.00 Uhr bis 16.15 Uhr

Preis : 190,- € pro Person zzgl. MwSt.

Brandschutzunterweisung

Wen verpflichtet der Gesetzgeber zur Teilnahme an einer Brandschutzunterweisung?
Alle Beschäftigten eines Unternehmens. Neue Mitarbeiter sind im Rahmen der Erstunterweisung über die wichtigsten
betrieblichen Brandschutzaspekte zu informieren. Die Unterweisungen sind zu dokumentieren.
Wer definiert diese Vorgabe? Arbeitsschutzgesetz §10 Abs. 2 – ASR A2.2 & Unfallverhütungsvorschrift “Grundsätze der Prävention” BGV/GUV-V A1 §22 Abs. 2 “Notfallmaßnahmen” – ArbStättV §6

Welches sind die wesentlichen Inhalte?
Die im Arbeitsbereich vorhandenen Brandgefahren und Brandschutzeinrichtungen, sowie das Verhalten im Gefahrenfall (Gebäuderäumung, Flucht- und Rettungswege, Sammelplatz)
Wie oft?
Mindestens 1x jährlich erforderlich.

Termine bitte erfragen

Erste Hilfe (Ersthelfer)

Nach DGUV Vorschrift 1.
Die Ausbildung zum Ersthelfer besteht aus dem Erste-Hilfe-Lehrgang (9 Unterrichtseinheiten).

Um Ersthelfer zu bleiben ist eine Fortbildung spätestens alle 2 Jahre durch das so genannte Erste-Hilfe-Training (9 Unterrichtseinheiten) erforderlich.

mehr Informationen

15.01.2019 (ausgebucht)

08:30 – 16:00 Uhr

Notfall-Training (inhouse)

Maßgeschneiderte Notfallseminare in Modulen buchbar, Reanimationsschulungen für Ärzte , Notfallteams und Klinikmitarbeiter, Intensivpflegedienste, für die Heimbeatmung und für ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen.

Individuelle Termine bitte erfragen

08:00 – 16:00 Uhr

AED-Training (inhouse)

Laut Berufsgenossenschaft sollten die Anwender in Betrieben eine jährliche Einweisung auf den vorhandenen Defibrillator erhalten, damit im Notfall durch ordnungsmäßige Handhabung des Gerätes auch wirklich geholfen und Leben gerettet werden kann.

Individuelle Termine bitte erfragen